Der Baum der Jahreszeiten

Britta Teckentrup
Der Baum der Jahreszeiten
Ars Edition

Ich verschenke gerne Kinderbücher. Natürlich auch zu Weihnachten. Das hier war eines davon.
Star des Buches: ein Baum. Der Titel verrät eh fast alles…
Beginnend im Winter wird über 32 Seiten der Verlauf der Jahreszeiten rund um einen Baum gezeigt – ohne zu langweilen! Einfache, eingängige Reime, die sich schön rhythmisch lesen lassen und bestimmt schnell vom Kind mitgesprochen werden.

Die Eule sitzt im Baum und sieht, was im Wald rundum geschieht.
Der letzte Schnee ist fast verschwunden, es strecken sich die Sonnenstunden.

derbaum2

Wirklich überzeugt haben mich dann aber die Illustrationen. Tiere und Natur in recht schlichter Formensprache, sehr farbenfroh und intensiv. Nicht verkitscht, nicht überkünstelt, einfach hübsch. Ein Highlight für die Kinder: auf jeder Seite gibt es Gucklöcher, die das Treiben der Tiere bei Schnee, Regen oder Sonnenschein, auf dem Baum und in den Ästen zeigen.

Wer ein Buch über die Jahreszeiten, abseits von den etlichen Wimmelbüchern sucht wird endlich fündig.
Da es kein Pappbilderbuch ist würde ich sagen, gehts zum alleine anschauen wahrscheinlich erst ab 4 Jahre. Zum gemeinsamen Lesen, sicher aber schon ab 2.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*