Feschmarkt Linz – Josef & Josefine

Heute folgt der letzte Beitrag zum Feschmarkt in Linz. Nach dem Dessous-Label iwanna und dem Papierkünstler Papiergedanken, möchte ich euch heute Josef und Josefine vorstellen.

Wer schonmal bei mir zuhause war, weiß ich habe einen Faible für alte Schultafeln (den ich mir haushaltsfriedensichernderweise mit meinem Mann teile). Völlig klar, dass mich der Stand von Josef und Josefine sofort anzog. Kistenweise, beziehungswiese kofferweise stapelten sich dort alte Schultafeln. Normalerweise ein Flohmarkt-Jackpot inklusive aller Unannehmlichkeiten – hier allerdings ganz wunderbar aufbereitet, liebevoll ausgesucht und ausgestellt. Schön fand ich, dass Josef und Josefine die alten Tafeln auch reproduzieren und zwar mit besonders viel Akribie und Originaltreue (inkl. abgeranzten Ecken und Falten) und auch auf Holzleisten aufgezogen, wie eben bei den Tafeln üblich.

josefundjosefine2

Wer also dem Charme alter Schultafeln erlegen ist und ungern morgens um 6 durch miefige Flohmarktstandln schlendert, kann sich in Zukunft die schönen Stücke auch online oder auf so wunderbaren Designmärkten wie dem Feschmarkt holen.

Was genau macht ihr?
Josef und Josefine sind eine ganz junges Unternehmen. Wir, das sind Regina Thonhauser und Wolfgang Magnet sammeln seit ca. 2 Jahren alte Schulwandkarten mitlerweile aus vielen Teilen Europas. Seit ca. 1 Jahr verkaufen wir diese Lehrtafeln auf verschiedenen Märkten.

Wie seid ihr dazu gekommen?
Angefangen hat es, als wir einige Schulwandkarten aus dem Müll retteten und entdeckten wie schön viele dieser Karten gestaltet waren, wie die Gebrauchsspuren von oft mehr als 100 Jahren eigene Geschichten erzählen und ihnen einen ganz eigenen Charm verleihen.
Nun ist es eine Leidenschaft, die uns immer wieder neue-alte Lehrtafeln entdecken und sammeln lässt.

josefundjosefine1

Welches ist euer Lieblingsstück?
Unsere Lieblingsstücke verschönern die Wände in unserem Haus und wenn du magst, kannst du sie dir auf Pamono anschauen.

Wo bekommt man eure Stücke? (außerhalb der Märkte?)
Wir verkaufen außerhalb der Märkte über die Internetplattform Pamono und ab Juli auch über Da Wanda und Etsy außerdem kann man uns auf josefundjosefine@gmx.at mailen, wir verschicken weltweit.

Seid ihr lieber auf Märkten oder zieht ihr den Verkauf über Onlineshops oder ähnliches vor?
Wir sind noch keine „alten Hasen“ in unserer Branche und finden es genauso aufregend auf Märkten mit Leuten Kontakt zu haben, zu plaudern und oft auch die Begeisterung für diese schönen alten Lehrafeln zu teilen wie auch den Internetverkauf zu organisieren, Schulwandkarten zu fotografieren, einzustellen und mit Kunden via Internet zu kommunizieren.

Auf welchen Social Media Kanälen findet man euch?
Unsere Hompage ist in Arbeit und hoffentlich bis Sommer online. Auf Facebook sind wir seit Anfang Mai zu finden.

Welches Label/Welcher Produkt habt ihr selber schon auf dem Feschmarkt für euch entdeckt?
Regina findet immer viele schöne Dinge auf Feschmärkten. (Wolfgang auch, aber nicht sooo viele)

Wie gefiel euch der Feschmarkt in Linz?
Auf Feschmärkten sind wir sehr gerne. Kleine Labels werden unterstützt und eigentlich ist es ein Markt der Visionen und Leidenschaft. Sich was ausdenken und besonders sein ist gefragt. Linz hat uns gefallen, doch vergleichsweise zu anderen Feschmärkten muss er sich hier noch etablieren.

So, mit diesem Beitrag endet meine Serie über die Aussteller auf dem Linzer Feschmarkt. Ich hoffe es gibt nächstes Jahr eine Fortsetzung. Ich freue mich immer schöne Dinge zu entdecken und dann zu wissen woher ich sie bekomme.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*